Kameraklappcakes

Was der heutige Titel soll? Eine Kameraklappe beim Film = die Kameraabteilung gibt einen aus. Ich arbeite zwar nicht beim Film, aber mein Freund. Und seinen Kollegen hatte ich letzens versprochen, sie bei ihrem aktuellen Film mal mit Kuchen zu versorgen. Letzten Sonntag war es dann soweit, und ich habe fleißig den ganzen Tag Cupcakes für 40 Leute gebacken. Uff. Aber versprochen ist ja schließlich versprochen. Es gab vier verschiedene Sorten (eine leicht abgewandelt, da der Supermarkt meines Vertrauens leider keine Oreo-Kekse im Sortiment hatte), alle aus meinem neuen Dr. Oetker Cupcakes Buch. Voilà:

 

  1. Nippon-Puffreis-Cupcakes. Eigentlich wären es Oreo-Cupcakes geworden. Wie gesagt, eigentlich. Stattdessen habe ich leckeren Nippon-Puffreis verwendet und auch das Topping damit verziert. Lecker!
  2. Peanut-Crisp-Cupcakes. Kamen besonders gut an. Kein Wunder, das Topping ist gekrönt mit einem selbst gemachten Erdnuss-Karamell-Krokant... Da läuft selbst mir als Allergiker das Wasser im Mund zusammen!
  3. Aprikosen-Schmand-Cakes. Der Teig ist mit Mohn verfeinert, und auf dem Topping aus Schmand thronen zwei Stückchen Aprikose und feine Waffel-Schoko-Blätter...
  4. Waldfrucht-Baiser-Cakes. Ein recht "einfacher" Teig, aber das Topping hat es in sich mit Baiser und frischen Früchten. Fresh!

 


Die Cupcakes kamen zum sonntäglichen Nachtdreh jedenfalls genau richtig. Und die vielen glücklichen Kommentare, die mir schon weiter geleitet wurden, haben die sechs Stunden Küche und Schwitzen direkt wieder wett gemacht! Schön, wenn's euch geschmeckt hat, Jungs und Mädels! :)





Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nina (Mittwoch, 30 Juni 2010 19:40)

    Aaallter, Svenni! Das geht ja in Serie! Sehr geil.. ;)

  • #2

    Magda (Donnerstag, 01 Juli 2010 10:11)

    krass, Svenja!!! wenn es so ist, dann will ich auch filmen!! :)

  • #3

    Alina (Donnerstag, 01 Juli 2010 12:11)

    waaahhh, wie genial! Zu so einer Leistung kann man ja schonmal Glückwunsch sagen ;)