Cookies!

Backtag! Nach langer Zeit mal wieder. Zusätzlich zu den guten alten Butterplätzchen (dieses Jahr in Ankerform) habe ich mal wieder was von der Kalorienkönigin Bakerella.com ausprobiert: Whoopie Pies! Diese köstlich aussehenden fiesen Dinger standen schon länger auf meiner Liste - jetzt waren sie fällig... 

 

Für Ober- und Unterteil wird ein einfacher Schokokuchenteig gemacht und die Füllung ist eine Ovomaltine-Creme. Wer wissen möchte, wieviel Butter und Zucker genau in den Teilen steckt, der findet das Bakerella-Rezept hier im Original oder weiter unten in der grob übersetzten Variante.

 

Liebe Freunde und Kollegen, die schon probiert haben: lest das Rezept am besten gar nicht erst durch und ersetzt die wohlig-leckere Erinnerung an die Whoopies nicht durch ein schlechtes Gewissen :)

 

Zutaten Kuchen

  • 1 2/3 Tassen Mehl
  • 2/3 Tasse ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL ungesalzene Butter (Raumtemperatur)
  • 4 EL Pflanzenmargarine
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilla (Aroma)
  • 1 Tasse Milch

Zutaten Füllung

 

Im Original gibt's das Ganze mit Erdnussbutter, bei mir allergiebedingt mit Ovomaltine-Frühstücksaufstrich. Mjam!

  • 3/4 Tasse Ovomaltine-Creme
  • 3/4 Tasse Puderzucker
  • 3/4 Tasse ungesalzene Butter
  • 1 Prise Salz

Zubereitung Kuchen

  • Ofen auf 190° vorheizen
  • Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen
  • In einer zweiten Schüssel Butter, Margarine und Zucker mit einem Mixer verrühren.
  • Eier hinzufügen und weitere zwei Minuten rühren.
  • Die Hälfte der Mehl-Mischung dazugeben und weiter rühren
  • Dann den Rest dazugeben und so lange rühren, bis es einen schönen Kuchenteig ergibt.
  • Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben. Dabei ein wenig Abstand zwischen den Haufen lassen - ich habe z. B. immer 9-10 Stück auf einmal gebacken.
  • Für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Whoopie-Hälften sollten nun ungefähr aussehen wie Cookies.
  • Aus dem Ofen holen und erstmal 5min. abkühlen lassen, dann auf ein Rost umlagern und vollständig auskühlen lassen.
  • Dann mit einem Spritzbeutel jeweils einen großzügigen Klecks Füllung (Zubereitung kommt gleich) geben und zwei Kekse zusammendrücken.

Die Menge ergibt je nach ca. 40-46 Cookies, also halb so viele Whoopie-Pies insgesamt (da man ja für einen jeweils zwei Stück benötigt).

 

Zubereitung Füllung

  • Einfach alle Zutaten in eine Schüssel füllen und mit dem Mixer schlagen, bis es eine schöne Masse ergibt. Dann in den Spritzbeutel füllen und auf den Whoopie Pies verteilen. Geht natürlich auch mit einem Esslöffel stattdessen :)

 

 


Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0