Wärmt im Winter: Apfel-Zimt-Teilchen

 

Hmmm... Herrlich! Und nicht allzu schlimm fürs Gewissen sind sie auch noch, diese leckeren Apfel-Zimt-Schnecken. Es handelt sich dabei um eine in Hefeteig eingerollte Apfel-Zimt-Zitronen-Mischung. Die einzelnen Teilchen rücken beim Backen eng zusammen, wenn der Hefeteig aufgeht und die Apfelfüllung hält das ganze schön saftig. Perfekt für eine Teepause bei kaltem Winterwetter, wenn man die Teilchen frisch aus dem Ofen servieren kann. Aber keine Sorge: abends backen und am nächsten Tag zum Kaffeeklatsch oder zur Arbeit mitbringen funktioniert auch noch hervorragend!

 

Zutaten für den Teig

  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 40g Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 250ml Sojamilch
  • 120g Pflanzenmargarine
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung

  • 4-5 Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1TL Zimt
  • 1 Prise Vanille

Zubereitung

 

  • Mehl in eine Schüssel, in eine kleine Mulde die Trockenhefe geben
  • die warme Milch darüber geben und abgedeckt ca. 10min. gehen lassen
  • Zucker, Vanille, Salz und Margarine dazu geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten
  • Hefeteig abgedeckt ca. 40min gehen lassen. Die Teigmenge verdoppelt sich beinahe
  • in der Zwischenzeit für die Füllung die Äpfel schälen und klein schneiden, mit Zimt, Vanille und Zitronensaft mischen und beiseite stellen
  • den Ofen auf 250°C vorheizen

Den Teig in zwei Hälften teilen. Jeweils zu einer langen Rolle (50cm) formen und ca. 10-15cm breit ausrollen. Ein wenig mit Pflanzenmargarine bestreichen und längs entlang in der Mitte des Teiges die Füllung auslegen. 

Zu einer Rolle verschließen. An der "Naht" darf ruhig ein bisschen zusammengedrückt werden, damit die Heferolle dann im nächsten Schritt das Schneiden gut übersteht.

 

Die Rolle wird in 12 etwa gleich große Teile geschnitten. Da aus der Teigmenge zwei Rollen gemacht werden, ergibt das Ganze also 24 kleine Röllchen. Jeweils 12 davon passen in eine kleine Spring- oder normal große Kastenform. Wer eine größere Springform hat, kann natürlich im ersten Gang direkt mehr Stücke zusammen backen. Wichtig ist nur, dass nicht allzu viel Luft zwischen den einzelnen Röllchen sind, da sie sonst sehr stark aus der Form gehen. 

Die einzelnen Stückchen der Rolle senkrecht in eine gefettete Form stellen und abgedeckt nochmals eine gute Viertelstunde gehen lassen. Tipp: Form dabei auf die Heizung stellen, damit der Hefeteig an einem warmen Ort noch ein bisschen aufgehen kann.

 

Dann ab in den Ofen damit und ca. 12-14 Minuten fertig backen. Aus dem Ofen holen, ca. 15 Minuten abkühlen lassen und dann noch ofenwarm servieren. Aber wie gesagt, schmeckt auch noch toll, wenn man die Teilchen am Vorabend backt. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jenny (Samstag, 01 Februar 2014 21:08)

    Hey, danke für das tolle Rezept. Das werde ich gleich morgen mal ausprobieren. Nur eine kleine Frage. Kann ich anstelle von Sojamilch auch normale Milch verwenden, da ich morgen ja keine kaufen kann?

    Super Blog! Liebe Grüße Jenny

  • #2

    Svenja Pokora (Samstag, 01 Februar 2014 21:11)

    Danke Jenny!! Na klar, normale Milch geht auch - ich hatte diesmal nur die vegane Variante ausprobiert :)
    Liebe Grüße, Svenja