Winterzeit


Geschafft! Zum ersten Mal habe ich eine Mütze mit Nadelspiel gestrickt. Auch, wenn es ein wenig gedauert hat, sich an die Arbeitsweise zu gewöhnen und in die verschiedenen Zopfmuster reinzufuchsen - am Ende war es doch gar nicht so schwierig wie gedacht und der etwas höhere Zeitaufwand hat sich eindeutig gelohnt. So nahtlos sieht eine Mütze doch viel schöner aus :) Das größte Hindernis war letztendlich, dass die Wolle so unglaublich weich ist, dass sie mir ständig von den Nadeln rutschen wollte. Was im Endeffekt natürlich heißt, dass die Mütze ebenso unglaublich weich und obendrein warm und kuschelig geworden ist.


Wer sich ebefalls ein Exemplar stricken möchte: Die Anleitung für die Mütze findet ihr im Heft Die neue Masche #5 (Anleitung Nr. 36) und sie besteht in meinem Fall aus knapp 150g Baby Alpaka Wolle in dunkelblau.



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Laura (Freitag, 24 Juli 2015 21:48)

    Verrätst du mir, woher du den Pulli hast? Die Mütze ist aber auch ganz wundervoll!!

  • #2

    Svenja (Sonntag, 26 Juli 2015 18:10)

    Danke Laura! :) Der Pulli ist von Monki – www.monki.com
    Ich weiß aber nicht, ob es den noch gibt…