Luftige Kleister-Schale

 

Na, das war ja mal ein ganz schöner Schmadderkram, den ich gerade bei Handmade mit Enie auf sixx vorstellen durfte. Herausgekommen ist dabei allerdings das Gegenteil: Eine stabile Schale aus Wolle! Wer also noch ein paar Wollreste von der letzten Stricksaison oder einfach nur Lust auf ein etwas anderes Wollprojekt hat, kann direkt damit loslegen. Mit einem selbst gemixten Kleister, einer Schüssel als Form für die Schale und Wolle nach Wahl geht es ans Werk. Ärmel hoch – es darf rumgematscht werden!


Kleister aus der Küche


Das Tolle an diesem Kleister: alle Zutaten kommen direkt aus dem Küchenschrank (auch geeignet für Basteln mit Kindern, falls doch mal ein Löffel Kleister im Mund landet) – die Anleitung für den Kleister und die Schale gibt's hier bei sixx. Dort könnt ihr euch auch noch einmal die ganze Folge Handmade mit Enie angucken.


Welche Farbe oder Form ihr euch dafür aussucht, liegt natürlich komplett bei euch. Nach ungefähr 48 Stunden Trockenzeit sollte die Schale dann fertig sein und ihr könnt sie vorsichtig von der Schale lösen, die Folie entfernen und das war's auch schon! Achtet aber darauf, dass ihr hinterher nicht allzu schwere Sachen in die Schale legt. Sie hält Dinge wie Wollknäuel, Schlüssel oder andere Kleinigkeiten hervorragend aus, allerdings ist sie eher nicht für Schwergewichte wie Obst oder ähnliches geeignet. Die Ananas sollte also lieber draußen bleiben.