Winter is coming - Hier gibt's Kostenlose Strickanleitungen


Es wird kälter, da hilft ja alles nichts. Sonst frieren einem vor lauter Ignoranz morgens auf dem Rad die Finger ein und wer den Schal weglässt, lädt die nächste Erkältung mit einem lauten "Willkommen!" direkt zu sich ein. Ein Glück sind Mützen, Schals und Handschuhe toll und man kann nie genug davon haben. Und da das anderen genauso geht, kann man jetzt auch prima damit anfangen, selbst welche zu produzieren und dann zu Weihnachten zu verschenken. Oder schon vorher – bevor das große Frieren losgeht. Heute gibt's daher eine kleine Sammlung an kostenlosen Strickanleitungen, die ich entweder selbst schon ausprobiert habe oder die bereits ganz oben auf meiner ToDo-Liste gelandet sind.


1. Campaign for Wool - 5 kostenlose Anleitungen


Kennt ihr eigentlich schon die Wollkampagne "Campaign for Wool", die bereits seit 2010 unter royaler englischer Schirmherrschaft (jap, Prinz Charles himself) dem Verbraucher Wolle als natürliche und biologisch abbaubare Ressource näherbringen zu beabsichtigt. Gut, mich muss keiner mehr überzeugen, ich bin schon Fan von guter Wolle. Davon, dass die Kampagne außerdem für die ethische Produktion von Wolle steht, auch. Auf der Webseite finden sich neben Veranstaltungstipps und News rund um die Kampagne und deren Partner und Supporter auch einige Strickanleitungen und Tipps von Profis. Gerade habe ich eine Sammlung von hübschen Strickmützen entdeckt, zu der unter anderem auch Wool and the Gang eine Anleitung beigesteuert haben. Wer sich also anlässlich des Wooly Hat Days ein paar schöne Muster sichern will, der kann sie sich hier herunterladen. Yay! Spenden geht natürlich auch, ist aber keine Vorraussetzung für den Download :)

 

Bobble Hats und Bill's Beanie = Pflichtprogramm!

 

Wolle als natürliche, biologisch abbaubare Faser näherzubringen. - See more at: http://www.campaignforwool.org/2014/10/31/wool-week-berlin-bringt-kunst-und-wolle-zusammen/#sthash.RPLWvoDy.dpuf
ist es dem Verbraucher Wolle als natürliche, biologisch abbaubare Faser näherzubringen. - See more at: http://www.campaignforwool.org/2014/10/31/wool-week-berlin-bringt-kunst-und-wolle-zusammen/#sthash.RPLWvoDy.dpuf

2. Purl Soho


Wo fängt man nur an? Bei Purl Soho gibt es viel zu entdecken – und dazu muss man nicht einmal bis nach New York reisen und den Laden betreten, sondern kann sich bereits auf der Webseite über unzählige und größtenteils kostenlose Anleitungen rund ums Stricken, Häkeln und Nähen freuen. Wer will, kann natürlich auch komplette Strick- oder Näh-Kits bestellen. Die Anleitungen sind alle auf englisch, aber sehr leicht verständlich. Es gibt auch eine Übersicht, in der alle Abkürzungen und Anleitungen erklärt werden. Für jede Schwierigkeitsstufe ist also etwas dabei.


Meine Favoriten: Classic Cuffed Hat, eine schlichte und ergreifende Strickmütze mit Bommel. The Boyfriend Hat klingt zwar nach einer klaren Zielgruppe, gibt's aber auch in unterschiedlichen Größen und ergibt eine ebenfalls schlichte Strickmütze ohne Bommel und ohne Tamtam. Und die Pixel Stitch Socks, die hoffentlich bald meine ersten selbst gestrickten Socken werden. Dabei scheiden sich ja am Schwierigkeitsgrad die Geister – manche nennen es die Königsklasse, andere sagen "Och, so schwer ist das gar nicht." Wir werden sehen…


3. Wool and the Gang


Tatsache: Wool and the Gang hat ebenfalls einige tolle und kostenlose Strick-Anleitungen im Repertoire, bei denen nach und nach immer mal wieder was Neues dazu kommt. Reinschauen lohnt sich daher unbedingt. Hier gibt's alle gratis Wool and the Gang Tutorials auf einen Blick. Vielleicht nimmt man sich ja für dieses Jahr doch mal einen Christmas Sweater vor…?!


4. Cut Magazine


Als meine Lieblings DIY- und Nähzeitschrift im letzten Jahr mit Strickanleitungen aufwartete, fiel ich vor Freude fast hintenüber – und habe doch bis heute keine der Anleitungen aus dem Wool Pool ausprobiert. Was allerdings nicht daran liegt, dass sie mir nicht gefallen haben, ganz im Gegenteil. Mangelnde Zeit und übermäßige Strickfaulheit waren es wohl eher. Trotzdem immer noch auf der Liste (nicht nur, weil ich diese Technik unbedingt ausprobieren will): Der Double-Face Schal, der auf beiden Seiten gleich schön aussieht, nur farblich entgegen gesetzt. Und das Stirnband. Hach, wenn man doch nur 10 Arme und Hände hätte… Dann könnte man all diese Tutorials gleichzeitig umsetzen.


5. Oldie, but Goldie: ravelry


Den meisten bestimmt eh schon ein Begriff, aber der Vollständigkeit halber darf Ravelry hier nicht fehlen. Ravelry ist eine Community für Freunde der Wolle. Einmal kostenlos angemeldet, kann man dort auf unzählige kostenlose (und auch kostenpflichtige) Strickanleitungen zurückgreifen, die von privaten Experten oder professionellen Anbietern eingestellt wurden. Einfach in das Suchfeld eintippen, was man gerne machen will, ein paar Filter (stricken/häkeln/kostenlos/Schwierigkeitsgrad) hinzufügen, und schon erhält man ein umfangreiches Angebot an Anleitungen, durch die man sich dann hindurchwühlen darf… Ganz bestimmt das Richtige für jede Laune dabei!