Patentpullover von oben nach unten stricken

 

Der September neigt sich dem Ende und so schön der Sommer dieses Jahr auch war, mein innerer Strickpulloverfan freut sich, dass die Stricksaison nun auch offiziell wieder eingeläutet ist. Nicht, dass sie für mich irgendwann im Laufe des Jahres mal pausiert (zumindest was die Produktion angeht), aber nun geht es schweißfrei wieder ans Lieblingspullover tragen.

 

Meine noch einigermaßen junge Liebe zur Patentstrickerei geht hiermit pünktlich zur kühleren Jahreszeit in die nächste Runde. Nach meiner ersten Anleitung für einen Patentpullover geht es diesmal etwas dezenter und einfacher zur Sache: Diesmal gibt es einen von oben nach unten in der Runde gestrickten Patentpullover. Sieht nicht nur super kuschelig aus, ist es auch! Und obendrein noch echt einfach nachzustricken. Und mein Lieblings-Feature bei Top-Down-Sweatern: Kein Zusammennähen der Einzelteile hinterher! YAY!

 

Das braucht ihr für euren patentpullover

  • 10 Knäuel à 50g BULKY / CHUNKY Wolle (empfohlene Nadelstärke 5-6mm)
  • Rundstricknadel Stärke 5mm
  • Nadelspiel Stärke 5mm
  • Stift und Zettel oder Reihenzähler
  • Stopfnadel zum vernähen der Fäden, Schere, Maßband
  • Hilfsfaden (z. B. einfach ein paar dicke Garnreste)
  • Und natürlich die passende Anleitung

 

Diese Stricktechniken benötigt ihr

  • Patentmuster in der Runde stricken
  • Zunahmen im Patentmuster stricken
  • Rechte und linke Maschen stricken
  • Maschen anschlagen und abketten

 

Und dann kann es auch schon losgehen :) Viel Spaß beim Nachstricken!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0