DIY & stricken


Herbstzeit, Stirnbandzeit

 

Wenn das Strickpulloverprojekt zu lange dauert, hilft nur eins. Ein bisschen Fast Food zwischendurch. Und das nicht im kulinarischen Sinne, sondern – na klar – auf den Nadeln. Zwischendurch brauche ich nämlich einfach das Gefühl, auch mal was fertig zu kriegen. Ein Glück gibt's Projekte, die sich relativ zeitnah nach dem Start auch schon wieder abketten lassen. Stirnbänder zum Beispiel. Und weil ich mir letztens in der Mittagspause ganz impulsiv und unnötig ein naturweißes und furchtbar flauschiges Knäuel Garn gekauft habe, bot es sich an, selbiges am Wochenende in ein neues Stirnband zu verwandeln. Und weil man ja gelegentlich auch ein wenig Qualitätskontrolle seiner eigenen Anleitungen durchführen soll, habe ich mir mein HOLLY-Stirnband vom letzten Jahr noch einmal vorgenommen. Und so sieht's diesmal in wollweiß aus.

 

mehr lesen

Strickprojekte im September

 

 

Alte Projekte, neue Projekte und vor allem eins: ein bisschen Sonne tanken irgendwo im Nirgendwo auf Mallorca. Ein Traum. Und obwohl es mit fortschreitendem September steil auf den Herbst zugeht, war ich strickfauler als sonst – was wohl am Urlaub lag. Dafür endlich mal wieder ein Buch gelesen, Schlaf nachgeholt, die Füße ins Meer gehalten und mittags schon den ersten Rosé aufgemacht. Das ist ja auch nur im Urlaub gesellschaftsfähig. Nichtsdestotrotz darf auch eine kürzer ausfallende Übersicht meiner Strickprojekte in diesem Monat nicht fehlen. Uuuuund ab dafür!

 

 

mehr lesen

IZZY Teil 2 – Technik, Technik, Technik und ein Kurs bei Makerist

 

So Leute. Nachdem ich ja in meiner ersten IZZY Issue schon erzählt habe, dass es gar nicht so einfach war, die richtigen Vorlagen für meinen Traumpullover zu finden, geht es heute sozusagen mit dem Trockenschwimmen weiter, sprich: dem Üben der richtigen Stricktechniken. Ich verrate euch heute, wo ich die besten Anleitungen fürs Patentstricken gefunden habe und welche Videos für mich wirklich hilfreich waren.

 

Das, liebe Leute, war nämlich auch gar nicht so einfach wie es sich vielleicht anhört. Man könnte schließlich denken: Das Netz ist doch randvoll mit Anleitungen für einfach alles, es gibt zigtausende von Büchern und überhaupt. Tja. Nur die richtigen davon für sich selbst rauszupicken – ein Traum. Damit ihr nicht auch suchen müsst (für den Fall, dass es euch in dem Bereich ganz ähnlich geht), hier meine schlauen Ratschläge in Punkto Brioche. Wohl bekomm's! 

 

mehr lesen

Ein Projekt namens IZZY

 

Im Herbst vor drei Jahren habe ich mich verliebt – und zwar in einen unglaublich schönen Strickpullover, der mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Entdeckt habe ich ihn auf der Straße in Berlin, klar, irgendwo in Kreuzberg natürlich, an einer mindestens genauso schönen Frau. Der Pullover war hellgrau, ein bisschen Oversized und sah unglaublich gemütlich und edel gleichzeitig aus. Seit diesem Tag habe ich mir fest vorgenommen, einen ähnlichen Pullover selbst zu stricken. Die ersten Anläufe der vergangenen Jahre waren – wie ihr euch jetzt wahrscheinlich denken könnt – nicht von allzu großem Erfolg gekrönt, sonst hätte ich ja hier schon längst davon berichtet. Jetzt steht mein absoluter Traumpullover aber wieder oben auf meiner ToDo-Liste, und zwar unter dem Projektnamen IZZY. Und um mich selbst ein bisschen mehr unter Druck zu setzen, das Ding diesmal auch wirklich zu schaukeln, werde ich euch ab jetzt regelmäßig über den Entstehungsprozess auf dem Laufenden halten. IZZY in progress quasi.

 

mehr lesen

Strickprojekte im August

 

 

Herrje, schon wieder ist ein Monat rum und ich wundere mich, wo die Wochen bleiben. Mit dem Abschied vom August geht es stark auf den Herbst zu, oder? Endlich hat das Wetter seine Berechtigung… Noch verwunderlicher als die Geschwindigkeit, mit der die Zeit verrinnt, ist dieses Jahr für mich nur, dass ich noch vor September mit meinem ersten Herbst-Design fertig war. Aber für ein weiteres Sommertop sollte im August trotzdem auch noch reichen. 

 

Was die restliche ToDo-Liste angeht… Nunja. Man kann leider nicht alles schaffen. Los geht's mit der Übersicht!

 

mehr lesen

MO Sweater – mehr Flausch für den Herbst!

 

Na, wer kennt sie nicht, die Szene aus "Ich einfach unverbesserlich"? Die mit dem flauschigen Einhorn und dem "IT'S SO FLUFFY!!!" Ausraster? Dachte ich doch. Genauso fühle ich mich und möchte loskreischen, wenn ich meinen neuen MO Sweater in der Hand habe oder überziehe. Superkuscheliger feinster Mohair-Wolle von Wool and the Gang sei Dank. Das Teil ist wirklich unfassbar flauschig und kuschelig, sag ich euch. 

 

Was natürlich noch on top kommt: Die wunderschönen Bonbonfarben, die bei mir direkt noch einen kleinen Candy Crush auslösen. Ein Pullover wie aus Zuckerwatte quasi, so könnte man MO beschreiben. Fluffig und sweet! Und eben aufgrund seiner Flauschigkeit und der leuchtenden Farben ein perfekter Begleiter für den Herbst, wenn es kälter und wieder (noch) grauer wird. Mein Pro-Tipp: Jetzt anfangen mit dem nachstricken, passend zum Herbst fertig sein! Juhu! Ein kleines Goodie passend dazu wartet übrigens noch in diesem Blogpost auf euch… 

 

mehr lesen

Lauter myboshi Lieblingsfarben für Sommertop LANA

 

Das heutige Motto: Almost 50 Shades of Green! Mein neues Sommertop LANA löst bei mir gleich ein paar Assoziationen aus – mit 50 Shades of irgendwas haben die glücklicherweise weniger zu tun. Stattdessen bekomme ich große Lust, mit Anlauf in ein türkis-schimmerndes Meer zu laufen. Oder durch einen Urwald zu kraxeln. Oder mich zumindest vor einer tropischen Fototapete zu verstecken und einen persönlichen Garden State-Moment zu reproduzieren. Irgendwie sowas halt :)

 

Und ich hab es ja neulich schon erwähnt: Sommertops zu stricken macht aus einem ganz einfachen Grund ganz besonders viel Spaß – man kann sich die Ärmel sparen und ist noch schneller fertig mit seinem neuen, selbst gemachten Lieblingsstück. Ha! Wenn das kein Grund ist, nach meinem ersten Sommertop vor kurzem – KAT, ihr erinnert euch – ein weiteres in Angriff zu nehmen. Schließlich haben wir noch Sommer und können, wenn’s gut läuft, noch eine ganze Weile ärmellos draußen herumlaufen – und sowieso, der nächste Urlaub in der Sonne kommt bestimmt. Und jetzt das Beste: diese neue Anleitung ist ab sofort und für die nächsten guten zwei Wochen (bis einschließlich Freitag, dem 25. August 2017) KOSTENLOS für euch als Download verfügbar – und zwar am Ende des Blog-Posts! Whaaaat! 

Update: Der Aktionszeitraum ist inzwischen leider abgelaufen. Die Anleitung gibt's wie gewohnt im Shop :) 

 

mehr lesen

Winter Sweaters are made in Summer!

 

Wie heißt es doch gleich? Summer bodies are made in winter! So blöd ich das Sprichwort eigentlich finde, es lässt sich ganz hervorragend und dann gar nicht mehr blöd aufs Stricken übertragen. Nur dann halt andersrum: Winter Sweaters Are Made In Summer! Wer im Herbst und Winter schöne flauschige (selbst gemachte) Strickpullis tragen will, fängt besser schon damit an, wenn sich das Barometer draußen noch nicht dem Gefrierpunkt nähert. Dann vermeidet man nämlich folgendes Dilemma, das mich in den letzten paar Jahren mehrfach begleitet hat: Es wird kalt draußen. Überall sieht man wunderschöne Strickpullis in den Magazinen, online oder in den Läden, beim Strickladen des Vertrauens gibt es diese tolle neue dicke Wolle oder großartig aussehende Stricksets – und schon kommt man auf die völlig verständliche Idee: Ich möchte mir zehn Winterpullis stricken. Jetzt sofort. Nagut, vielleicht erstmal einen. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht und wie schnell ihr so einen Pullover fertig habt – aber mich persönlich halte ich auch nach einigen Jahren an den Nadeln noch nicht für die allerschnellste Strickliesel und war dann manchmal erst mit dem Winterpulli fertig, als es draußen schon wieder warm wurde. Blödes Timing. 

 

mehr lesen

Strickprojekte im Juli

 

Auch, wenn das Bild es auf den ersten Blick vermuten lässt – nein, ich war leider nicht im Sommerurlaub am Meer. Lässt sich bestimmt noch nachholen. Fürs erste habe ich den Juli damit verbracht, neben dem üblichen Arbeitsalltag versteht sich, mein allererstes Sommertop fertig zu stricken. Und richtig zufrieden damit zu sein, hurra! So zufrieden, dass sich sogar wieder eine Anleitung daraus basteln ließ, die jetzt in meinem Etsy-Shop zu haben ist. 

 

Und abgesehen davon? Werfen wir doch mal einen Blick auf den Vormonat und die angefangenen Projekte, über die ich da noch berichtet habe (ihr merkt schon, dieses monatliche Review meiner aktuellen Projekte entwickelt sich damit gerade zu einem quasi-öffentlichen Kontrollgremium…) 

 

mehr lesen

Ein leichtes Sommertop: Hallo KAT

 

Temperaturen rauf! Stimmung rauf! Spaghettieis-Konsum rauf! Sonnenbrillen rauf auf die Nase! Dicke Klamotten – runter! Auch wenn ich ja großer Freund davon bin, bereits im Sommer damit anzufangen, seine Winterpullis zu stricken, darf ein leichtes und selbst gestricktes Teil für die warme Jahreszeit natürlich nicht fehlen. Das Schöne daran: geht auch total fix, denn Ärmel kann man getrost weglassen. 

 

Also: Stricknadeln raus, leichtes und herrlich kühles Baumwollgarn her und schon kann es losgehen. Die Anleitung für mein Sommertop KAT gibt's ab sofort hier in meinem Shop bei Etsy. Kurze Anmerkung zur Namensgebung. Die ist mal wieder schön um die Ecke geschwurbelt und wurde inspiriert von Katrina and the Waves und deren Ohrwurm "Walking on Sunshine" – passend zum Sommertop also.  

 

 

mehr lesen

Sketchnotes – Tolle Ideen für euer Bullet Journal

 

Vor ein paar Wochen hatte ich die Gelegenheit, auf einer Konferenz einen Mini-Workshop zum Thema Visual Thinking mitzumachen. Den gesamten ersten Tag der Konferenz war ich schon total fasziniert von den beiden Mädels, die während der Vorträge eine Live-Zusammenfassung der Inhalte auf ein riesengroßes Plakat malten. Und ganz ehrlich: da hat es schon ganz ordentlich in den Fingern gejuckt und am liebsten wäre ich von meinem Stuhl aufgesprungen und hätte bei den beiden mitgemalt. Naja, ein Glück habe ich mich zurückgehalten – wahrscheinlich hätte ich ihnen das ganze schöne Ding versaut. 

 

Auf jeden Fall hat eine der beiden Ladies – Eleanor Beer – am zweiten Tag einen kleinen Workshop gegeben und uns in die Grundlagen des Visual Note-taking eingeführt. Welche Grundprinzipien es gibt, wie man durch die einfachsten Formen und Linien großartige Effekte erzielen kann und so weiter. Hinterher war ich so angetan, dass ich mir direkt ein Buch von Eleanor's Empfehlungsliste gekauft habe. Und stelle fest: Das ist auch großartiger Input fürs Bullet Journaling. Und den möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten :)

 

mehr lesen

Strickprojekte im Juni

 

Wenn ihr mir bei Instagram folgt, dann freu ich mich nicht nur – dann habt ihr garantiert auch schon mitbekommen, dass ich es irgendwie nicht so richtig schaffe, mich auf lediglich ein Projekt zu fokussieren. Meistens gibt es zwei bis drei Strickprojekte, die zur selben Zeit auf unterschiedlichen Stricknadeln hängen und verschieden weit fortgeschritten sind. Aktuell bin ich gerade dabei, eine Anleitung für ein neues Sommertop fertigzustellen (ein Glück hat so ein Sommertop keine Ärmel, sodass ich hierbei ganz guter Dinge bin…), außerdem habe ich noch einen knallroten und ganz klassisch einfach geschnittenen Wollpullover auf den Nadeln.

 

mehr lesen

Schottland

 

 

Ein paar Tage abschalten, aufs Land fahren, bei einem kleinen Roadtrip die Landschaft genießen – und das alles ohne Panik, weil man auf der "falschen" Seite der Straße fährt. So erging es uns auf der Insel, im wunderschönen Schottland.

 

Mit Edinburgh eine neue Lieblingsstadt entdeckt, die man auf jeden Fall noch mal mit ein bisschen mehr Zeit im Gepäck länger unter die Lupe nehmen sollte. Und die Landschaft in Richtung Highlands? Nun. Sattes grün wohin das Auge nur blickt, tatsächlich zwei von fünf Tagen strahlender Sonnenschein – wer hätte das gedacht? Den Rest der Geschichte erzählen heute die Bilder. 

 

mehr lesen

KAYA Sweater – Anleitung

 

Uuuuuund es ist wieder soweit, die Anleitung für meinen KAYA Sweater steht in den Startlöchern und freut sich auf zahlreiches nachgestrickt werden. Wer jetzt findet, dass diese Strickanleitung zur völlig falschen Jahreszeit erscheint: Möglich. Ich seh es allerdings lieber so: So ein Pullover funktioniert während der ersten Frühlingstage noch hervorragend als Ersatz für die Übergangsjacke und naja, dann im Herbst und Winter natürlich wieder als kuscheliger Pullover. Und wer Lust hat, sich bis dahin beim Stricken noch ein bisschen Zeit zu lassen – na umso besser. Also ran an die Stricknadeln und los geht's. Hier kommt KAYA!

 

mehr lesen

VIVIENNE Sweater – Strickanleitung

 

Vor ein paar Tagen habe ich euch mein neues Pullover-Projekt vorgestellt, heute kommt schon die passende Anleitung dazu. Wer Lust auf frühlingshafte Pastellfarben und einen gemütlichen Pullover im Retro-Look hat: bidde, hier kommt VIVIENNE! Und passend zu meinem VIVIENNE Sweater habe ich es auch endlich endlich geschafft, meinen Online-Shop für Strickmuster bei Etsy zu eröffnen! 

 

Meine VIVIENNE Variante ist aus weicher Schafwolle gestrickt und wird mir jetzt, da die Grillsaison beginnt, garantiert noch den einen oder anderen Abend über die hereinbrechende Nachtkälte hinweghelfen – ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass dieser Pulli in leichterer Baumwolle auch ganz hervooorragend aussehen könnte. Vielleicht mit einem normalen Crewneck anstelle des Stehkragens. 

 

mehr lesen

Noch nicht genug gelesen?

>> Hier geht's zu den Archiven: Lies mehr von 20162015 20142013, 2012, 2011.

>> Kategorien: DIY, Upcycling, Wolle, Living, Nähen, Geschenke, Klamotten, Papier, Yummi, Illustration