Lauter myboshi Lieblingsfarben für Sommertop LANA

 

Das heutige Motto: Almost 50 Shades of Green! Mein neues Sommertop LANA löst bei mir gleich ein paar Assoziationen aus – mit 50 Shades of irgendwas haben die glücklicherweise weniger zu tun. Stattdessen bekomme ich große Lust, mit Anlauf in ein türkis-schimmerndes Meer zu laufen. Oder durch einen Urwald zu kraxeln. Oder mich zumindest vor einer tropischen Fototapete zu verstecken und einen persönlichen Garden State-Moment zu reproduzieren. Irgendwie sowas halt :)

 

Und ich hab es ja neulich schon erwähnt: Sommertops zu stricken macht aus einem ganz einfachen Grund ganz besonders viel Spaß – man kann sich die Ärmel sparen und ist noch schneller fertig mit seinem neuen, selbst gemachten Lieblingsstück. Ha! Wenn das kein Grund ist, nach meinem ersten Sommertop vor kurzem – KAT, ihr erinnert euch – ein weiteres in Angriff zu nehmen. Schließlich haben wir noch Sommer und können, wenn’s gut läuft, noch eine ganze Weile ärmellos draußen herumlaufen – und sowieso, der nächste Urlaub in der Sonne kommt bestimmt. Und jetzt das Beste: diese neue Anleitung ist ab sofort und für die nächsten guten zwei Wochen (bis einschließlich Freitag, dem 25. August 2017) KOSTENLOS für euch als Download verfügbar – und zwar am Ende des Blog-Posts! Whaaaat! 

Update: Der Aktionszeitraum ist inzwischen leider abgelaufen. Die Anleitung gibt's wie gewohnt im Shop :) 

 


Mein zweites Sommertop heißt LANA und ist in Kooperation mit myboshi entstanden. Dort gibt es nämlich ein ganz wunderbares Garn, das ich ausprobieren durfte: Die Lieblingsfarben No.2. Dass ich davon direkt begeistert war, hat übrigens nicht nur etwas mit der tollen Farbauswahl (26 verschiedene Farben, da muss man sich erstmal entscheiden können) zu tun – hinter diesem Garn steckt noch mehr.  Erstmal: es ist hervorragend für alle geeignet, die gar keine tierischen Fasern verstricken wollen und trotzdem nicht immer _nur_ auf Baumwolle oder Kunstfasern zurückgreifen wollen. Die Lieblingsfarben No. 2 sind ein Mix aus Baumwolle und Kapok, der leichtesten Naturfaser der Welt. Noch nie davon gehört? Zugegeben, ich vorher auch nicht. Die Pflanzenfaser hat einen besonders hohen Luftanteil – was das Garn hinterher nicht nur besonders leicht, sondern auch prima wärmeregulierend macht. Für ein Sommertop also ideal, da der Mix aus Baumwolle und Kapok vor Wärme schützen soll. Ich werde es jetzt fleißig testen mit meinem neuen LANA-Top…

 

Darüberhinaus ist die Wolle auch mit dem Oeko-Tex ® Standard 100 Siegel zertifiziert und garantiert ohne Tierversuche entstanden. Und die Färbung ist speichelecht, sprich: ihr könntet auch super Kinderspielzeug oder -kleidung daraus stricken oder häkeln, ohne dass die lieben Kleinen irgendeinen Quatsch im Schnabel haben.

So. Nun aber zurück zu LANA. Nachdem ich euch das Wichtigste ja schon oben verraten habe (für zwei Wochen gibt’s die Anleitung für umme), hier ein paar weitere Fakten: LANA ist zwar recht schlicht geschnitten, hat dafür aber einen schönen Verlauf von hellen zu dunkleren Grüntönen, was sie zu einem super Hingucker macht. Ich persönlich stehe ja eh ein bisschen auf Verläufe und hab mich auch trotz deren Allgegenwärtigkeit noch nicht daran sattgesehen.

 


All you need


 

Wem es genauso geht, der darf sich gerne von LANA inspirieren lassen oder holt sich einfach direkt das passende Strickmuster dazu. LANA ist absolut für Strickanfänger geeignet und alles, was ihr dafür braucht, ist folgendes an

Material – die Lieblingsfarben No.2 findet ihr in den verschiedenen Farben hier im myboshi Online-Shop.

  • 1 x Lieblingsfarben No.2 in weiß
  • 2-3 x Lieblingsfarben No.2 in minze
  • 2-3 x Lieblingsfarben No.2 in agave
  • 2-3 x Lieblingsfarben No.2 in kaktus
  • Rundstricknadeln in Stärke 5mm und 6mm (laut Hersteller eigentlich 4-5mm, aber wir stricken ja hier größtenteils mit doppeltem Faden)
  • Schere, Papier und Stift, Stopfnadel
  • Stricktechniken: Rechte und linke Maschen, Zu- und Abnahmen.
  • Die Strickanleitung gibt's hier in meinem Etsy-Shop