Kleiderschrank aus Obstkisten

 

Weiter geht's mit dem zweiten Teil meines neuen DIY-Kleiderschrankes (nach der Kleiderstange): dem Klamottenstauraum aus Obstkisten! Die zwei unteren Obstkisten sind frei beweglich und können unter den oberen beiden Reihen gut verschwinden. Die vier oberen Kisten sind an der Wand angebracht. Obstkisten erfreuen sich ja schon seit einer ganzen Weile großer Beliebtheit bei der Einrichtung und sind daher oft nicht komplett günstig zu bekommen. Einen Versuch ist es daher wert, mal beim Obst- oder auch Weinhandel eures Vertrauens nachzufragen - alternativ erhält man die Kisten bei ebay, amazon oder hier ganz gut.

 

Meine Kisten wurden beim Bearbeiten im Hof schon mal vom neugierigen Nachbarskater getestet und offensichtlich für gut befunden. Jedenfalls wollte er das Feld gar nicht gerne wieder räumen... Musste er aber; einige der Kisten wurden nämlich noch nach dem Schleifen von innen lackiert. Zwei oder drei Kisten wurden auch nachträglich noch etwas stablisert - das kann sich durchaus lohnen, wenn man einen Kleiderschrank daraus bauen will und die Kisten täglicher Belastung ausgesetzt sind. Also ruhig prüfen, ob es irgendwo wackelt - und wenn ja, noch ein paar Nägel nachschlagen! Außerdem: gut prüfen, ob im Innenraum der Kisten irgendwo Nägel herausstehen, die hinterher eure Kleidung beschädigen könnten. Diese sollten vorher entfernt und sauber ersetzt werden!

 

Für diese Kleiderschrank-Variante braucht ihr:

  • Obstkisten
  • Schleifpapier
  • optional: Lack
  • Dicken Filz
  • Dübel und passende Schrauben sowie Unterlegscheiben
  • Werkzeug :)

 

Vier der Obstkisten sind mit der Öffnung nach vorne an der Wand angebracht, zwei stehen darunter schubladenartig mit der Öffnung nach oben. Damit die Holzkisten nicht jedesmal Spuren auf den guten alten Dielen hinterlassen, wenn man die Kiste bewegt, habe ich dicken Filz unter die Kisten geklebt.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Hanna (Donnerstag, 24 April 2014 16:43)

    Wow, das hat echt was. Gefällt mir sehr gut. Ist mal was anderes.
    Ich hätte das jetzt nicht unbedingt als Kleiderschrank benutzt, eher als Regal und dann schön dekoriert (mit Weinflaschen und Blümchen), aber als Kleiderschrank hat das auch was rustikales.
    LG Hanna

  • #2

    Svenja Pokora (Freitag, 25 April 2014 12:17)

    Vielen Dank! Ja, als Regal machen sich solche Kisten auch richtig gut!

  • #3

    vonKarin (Montag, 28 Juli 2014 22:26)

    Super - und wieder ein wunderbares Upcycling-Beispiel. Gefällt mir sehr gut.
    GLG vonKarin

  • #4

    Steffen Männle (Sonntag, 30 November 2014 11:36)

    Sehr schöne Idee, bin über die Wasserrohre hierauf gestoßen... die Idee mit den alten Obst oder Weinkisten gefällt mir noch besser. Werde wohl daraus Stauraum für meine Diele oder Abstellkammer bauen :)

  • #5

    Birk (Dienstag, 21 April 2015 13:32)

    Sind das Apfel oder Birnenkisten? B -Ware oder "neuere"

  • #6

    Mario (Samstag, 09 Januar 2016 12:24)

    Hallo, was haben die Kiste für eine Tiefe gehabt, damit die Klamotten gut reinpassen? Grüße!

  • #7

    Laureen (Donnerstag, 18 Februar 2016 15:15)

    Hey,
    sau coole Idee. Ich würde das auch ganz gerne machen. Welche Größe, vorallem Tiefe haben denn die Kisten? Bin etwas überfordert, welche ich nun kaufen soll. ;)