Der selbst gestrickte Geschenkeguide für Weihnachten

 

Letztes Jahr habe ich zu Weihnachten ein paar selbst gestrickte Sachen verschenkt – nicht ganz so viele wie geplant, aber immerhin doch so einige – hauptsächlich Stirnbänder und Mützen. Am größten Thema, dem selbst gestrickten Pullover für meinen Liebsten, bin ich leider kläglich gescheitert; er hat ihn bis heute nicht bekommen. Schande über mein Haupt. Zu meiner Verteidigung möchte ich allerdings anmerken, dass er irgendwann zu mir sagte, er will ihn lieber gar nicht mehr – ich glaube, das war, nachdem der Freund meiner Freundin seinen (von ihr in liebevoller Arbeit) selbst gestrickten Superpullover mit Hilfe einer Zauberkugel (nennen wir sie Waschmaschine) in ein verfilztes minikleines, nur entfernt an einen Pullover erinnerndes Etwas verwandelt hat. Traurige Geschichte, über die die beiden zum Glück gut lachen konnten.

 

Damit es all den ambitionierten Geschenke-Strickern unter euch besser ergeht, was zumindest das Timing betrifft – für die Waschmaschinen-Bedienung ist natürlich jeder selbst verantwortlich – habe ich mal einen kleinen Ratgeber geschrieben, mit welcher Art von Strickstück ihr am besten anfangt, um pünktlich zu Weihnachten fertig zu sein. Für alle, die genau solchen Planungsnerds sind wie ich, gibt’s am Ende sogar noch ein kostenloses Printable (A4 Größe) für eure  weihnachtliche DIY-Geschenkeplanung!

 

 

Außerdem mein Tipp für alle Online-Shopper: Wer bei seiner nächsten Bestellung bei Wool and the Gang den Gutschein-Code FLCTY15%WATG Eingibt, erhält 15% Rabatt! Gilt einmalig pro Kunde und ist bis zum 31.12.2017 gültig. Für spezielle Kooperationen und Gutscheinkarten leider nicht anwendbar.

 

Oh, und einen Disclaimer gibt’s heute auch noch: Meine Angaben, wie lange welches Projekt dauert, sind natürlich reine Schätzwerte und beruhen auf meiner eigenen Erfahrung. Da ich in letzter Zeit wahnsinnig viel stricke, habe ich relativ großzügig geschätzt, also ein bisschen mehr Zeit kalkuliert als ich momentan dafür brauchen würde. Außerdem hab ich mich durch einschlägige Foren gelesen und eine Pi-mal-Daumen Schätzung der Beiträge hinzugefügt.

 

Selbst gestrickten Pullover zu Weihnachten verschenken? Na dann nix wie los!



 

Starten: JETZT (Mitte bis Ende Oktober)

Wie lange dauert’s: zwischen 4-8 Wochen

Kosten: €€€€€ (zwischen 80-180 €, je nachdem welche Wolle oder welches Strickset ihr wählt)

 

→ abhängig davon, wie lange man an einem Abend dran sitzt, wie kontinuierlich gestrickt wird, wie dick das Garn ist. Je dicker die Wolle und je simpler das Muster, umso schneller geht’s natürlich. Erfahrungsgemäß lauern in der Vorweihnachtszeit viele kleine zeitraubende Fallen. Sie heißen: Weihnachtsmarkt, Weihnachtsfeier, Adventskaffee, Geschenke kaufen in überfüllten Läden mit 12.000 anderen Menschen, achja, noch mal Weihnachtsmarkt und vielleicht noch eine weitere Weihnachtsfeier.

 

Einen Pulli zu stricken dauert normalerweise einfach ein paar Tage länger. Ich habe zwar schon einmal einen Pulli an nur einem Wochenende gestrickt – viel mehr ist dann an diesen beiden Tagen allerdings auch nicht passiert. Wenn abends öfter was anliegt, kann es schon mal zwei Monate oder länger dauern. Wenn man einen Zeitrahmen hat (oder mit Weihnachten sogar eine Deadline), dann sollte es doch aber eigentlich – zumindest theoretisch – gut möglich sein, das zu planen.

 

Tipp: Nehmt euch ein Projekt mit kuscheliger dicker Wolle vor, ab Nadelstärke 6 geht’s gleich viiiieeel schneller voran! Und schließlich ist ja Winter, da wird man ja wohl was richtig dickes und muckeliges verschenken dürfen.

 

Strickmuster-Vorschläge für flauschige Schnellstrickprojekte:

 

Ihr wollt einen selbst gestrickten Schal verschenken? Das ist euer Zeitplan.


 

Starten: Anfang bis Mitte November

Wie lange dauert’s: zwischen 2-4 Wochen

Kosten: €€€

 

Nanu? Zeiteinschätzung bei 2-4 Wochen und trotzdem Anfang November starten? Jap. Denn die vorweihnachtlichen Fallen bleiben auch beim DIY-Schal dieselben. Man muss sich hier nur etwas weniger diszipliniert verhalten – es sei denn, man wählt ein Projekt mit 2.5mm Stricknadeln, 7 Meter Länge und aufwendigem Muster. In dem Fall würde ich raten: Super, fangt den doch auch schon direkt an, dann seid ihr nächstes Jahr zu Weihnachten vielleicht fertig.

 

Die Schals, an die ich leicht fauler DIY-Pragmatiker denke, sind mit dickem Garn gestrickt, kommen schlicht und ergreifend daher und sehen trotzdem richtig stylish und gut aus.

 

Projekt-Tipp für den DIY-Schal

  • Fisherman’s Rib Schal – eines meiner Lieblingsprojekte aus dem letzten Jahr. Ich trage das gute Stück nach wie vor liebend gerne, das tiefergestochene Patentmuster ist nicht schwer und die Struktur, die sich dabei ergibt, wunderschön. Wer es mir gleichtun und für dieses Projekt seine Wollreste aufbrauchen will, spart außerdem gewaltig bei den Materialkosten und räumt gleichzeitig seine Wollschublade auf. Was will man mehr?!

Loopschal stricken – der schnelle Schal von heute


 

Starten: Mitte November

Wie lange dauert’s: zwischen 2-3 Wochen

Kosten: €€ – €€€

 

Loops sind genauso toll wie Schals, halten genauso warm – und sind schneller fertig! Wie gut ist das denn? Meine Lieblingsvariante: Kraus rechts gestrickt, dicke Wolle, BÄM! Da kann man sich auch mit dem Projektstart getrost noch ein bisschen Zeit lassen.

 

Oder wie wär’s mit einer Fisherman's Resteschal-Variante als Loopschal? Hach, also in Sachen Loops kann man sich wirklich richtig schön austoben und wird trotzdem recht zügig fertig. Eine schöne Auswahl an verschiedenen einfachen Loops gibt’s bei Wool and the Gang, wie ich finde. Da könnt ihr entweder das ganze Set kaufen oder nur die Anleitung erstehen und eure eigene Wunschwolle nutzen. Und schön an den oben schon genannten Gutscheincode zum Sparen denken ;)

 

 

Projekt-Tipps – flauschige Loops

  • Snood Dogg von WATG – der hat nicht nur den besten Namen, sondern sieht auch super aus… 
    • Kostenpunkt: ca. 52 Euro
  • Oder wie wär’s mit einer gehäkelten Loop-Variante und dem Anytime Circle Scarf
    • Kostenpunkt: ca. 55 Euro

 

 

Mütze zu Weihnachten stricken



 

Starten: Anfang Dezember

Wie lange dauert’s: zwischen 1-2 Wochen

Kosten: € – €€

 

Vorab ein Geständnis: Neben der selbst gestrickten Socke, die ich übrigens selbst aus purer Sockenstrick-Unfähigkeit aus der Liste herausgelassen habe, ist die gute alte Mütze. Das mit den Socken hab ich ja schon mehrfach probiert, bin aber irgendwie immer nur mit einer Socke fertig geworden. Jetzt trag ich völlig unpassende linke und rechte Socken im Set. Aber zurück zu den Mützen.

 

Projekt-Tipps für die DIY-Mütze

  • Tricolori (Bild oben Mitte). Drei Lieblingsfarben, eine Mütze. Funktioniert natürlich auch zweifarbig oder unifarben. Ich hab letztes Jahr zu Weihnachten jedenfalls die dreifarbige Variante verschenkt und sie kam super an. Hier geht’s zur kostenlosen Anleitung für diese Bommelmütze.
    • Kostenpunkt: ca. 20 Euro für zwei dreifarbige Mützen
  • Die knallrote LUCY-Mütze (Bild oben rechts) hab ich selbst als Strickset geschenkt bekommen – und mich riesig gefreut. Ein Projekt, das genau wie die Tricolori Mütze mit richtig dicken Stricknadeln angefertigt wird und daher super schnell umgesetzt werden kann. Das Set inkl. Anleitung gibt’s bei Wool and the Gang
    • Kosten: ca. 30 Euro
  • Zopfmustermütze (Bild oben links). Wer Lust auf ein bisschen mehr Muster hat, für den ist vielleicht diese Mütze das richtige. Damals mein erstes Mützenprojekt mit Zopfmuster. Dauert dann etwas länger und wird mit doppeltem Faden in weicher Alpakamix-Wolle gestrickt. Hier in diesem Blog-Artikel gibt’s mehr Bilder.

 

Selbst gestricktes STirnband verschenken


 

Starten: Mitte Dezember

Wie lange dauert’s: zwischen 1-2 Wochen

Kosten: €

 

Wer fix unterwegs ist, schafft so ein Stirnband auch an einem Abend, da sind die 1-2 Wochen vorweihnachtlich sehr großzügig bemessen. Aber vielleicht wollt ihr ja entweder mehrere Stirnbänder verschenken oder verschiedene Schwierigkeitsstufen und Modelle ausprobieren. Da kann dann doch wieder ein bisschen Zeit ins Land gehen.

 

Projekt-Tipps

  • Holly Stirnband: Easy peasy, schlicht und trotzdem super schick, oder? Für das Holly Stirnband braucht ihr weniger als ein 50g-Knäuel Wolle und seid ratzfatz an einem Abend damit fertig. Oder an einem Wochenende, wenn ihr gerne Pause macht. Und das Beste: die Anleitung gibt’s auch noch kostenlos – bitte hier entlang.
    • Kosten: ca. 5 Euro oder einfach ein kleines Resteknäuel aus eurem Bestand
  • Wer die Wahl hat, hat die Qual – aber das kann auch was Gutes sein! Ich habe mir gerade selbst ein kleines Geschenk gemacht und mir das tolle Buch von Stirnbandstrick-Götting Susanne (Paula strickt) gekauft. So viele schöne Anleitungen und Inspiration in einem Buch. Holt es euch und macht irgendeines davon. Egal welches, alle toll! :) Das Buch findet ihr zum Beispiel hier bei Amazon. Wie wär’s damit? Jetzt bestellen, bis Weihnachten durchstricken und viele Menschen damit glücklich machen! 
    • Kosten Buch: ca. 13 Euro

 


Ein DIY-Strickset verschenken


 

Bestellen: Mitte Dezember bzw. am spätesten Datum, zu dem der Online-Shop eurer Wahl noch pünktlich liefert

Set selber basteln: Spätestens am 22. oder 23. Dezember :)

Kosten: € – €€€€

 

Wenn ihr Freunde habt, die selbst gerne Hand an die Stricknadeln legen, beschenkt ihr sie vielleicht lieber mit einem DIY-Set anstatt mit selbst gemachten Stricksachen? Ein paar Tipps für Stricksets habe ich euch ja schon oben vorgestellt. Ihr könnt aber so ein rundum-sorglos-Paket auch ganz einfach selbst machen. Alles, was ihr dafür braucht?

  • Eine Anleitung eurer Wahl, z.B. ein Magazin, ein Buch oder ein PDF in hübsch ausgedruckt. Meine Tipps:
  • Die für das Projekt benötigte Wolle
  • Wenn ihr nicht sicher seid, ob der/diejenige das entsprechende Equipment hat: Stricknadeln und Stopfnadel
  • Eine von der Größe passende, stabile Papiertüte
  • Bleistift, Radiergummi, Lineal, Edding, Fineliner

Auf die Tüte malt ihr eure Grußbotschaft, den Namen des Empfängers oder irgendetwas lustiges, stapelt Wolle, Zubehör und Anleitung dekorativ in die Tüte hinein, klebt sie zu, Schleife drum und fertig! Schon habt ihr euer ganz persönliches Strickset kreiert, das aussieht wie aus dem professionellen Online-Shop. Gut, oder?

Für was auch immer ihr euch entscheidet: Selbst gestrickte Geschenke sind, finde ich, immer eine richtig schöne und persönliche Idee für Weihnachtsgeschenke.

 

Und wenn ihr gleich mehrere davon plant, dann ist ja vielleicht dieser kleine, zugegebenermaßen leicht nerdige Projektplan zum Ausdrucken was für euch – ladet ihn euch einfach kostenlos herunter! So ungefähr könnte das Ganze dann aussehen…

 

Ganz viel Spaß und happy planning! :)

 

deutsche Version

Download
Kostenloser Projektplan zum Ausdrucken
Geschenkeplaner 2017_FLCTY.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.0 KB

download english version

Download
Free Project Plan for your xmas gifts!
XMAS Gift Planner 2017_FLCTY.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.8 KB