flcty | 2013

 

Ich finde, ich habe eines der tollsten Hobbies der Welt! Zugegeben - es gibt welche, die besser für die Figur sind und bei denen man sich mehr an der frischen Luft bewegt, aber trotzdem: Dinge selber zu machen, aus irgendwelchen Materialien neue, fertige Sachen zu schaffen, ist für mich nahezu meditativ und ein perfekter Ausgleich. Was aber noch lange nicht heißt, dass ich auch jedes angefangene kreative Projekt erfolgreich abschließe. Manche gehen schlichtweg in die Hose (wie z. B. mein erster Versuch, einem Frühjahrsmantel Lederärmel einzunähen - schließlich wurde es im 2. Versuch dieser Parka, oder aber ein 5-Minuten-DIY-Shirt mit ausgeschnittenem Rücken, das einfach nur dämlich an mir aussah) und für einige fehlt mir letztendlich doch die Zeit. Das beweisen zum einen die etwa 20 angefangenen Blog-Artikel, von denen einige wahrscheinlich nicht mehr das Licht der Welt erblicken werden, und zum anderen beweist es die "Blog-Lücke". Eine ganze Weile in diesem Jahr habe ich es nicht geschafft, etwas kreatives selbst zu machen. Jetzt aber wieder!

 

Ich will aber gar nicht meckern, im Gegenteil: ich freue mich sehr über viele tolle Dinge, die sich 2013 hier getan haben: so durfte ich zum Beispiel stolz den ersten Artikel über flcty.com in der Zeitschrift simply kreativ in den Händen halten und laviva.com hat sowohl meinen guten alten Regenbogenkuchen als auch den DIY-Parka auf der Webseite vorgestellt! Außerdem habe ich zusammen mit meiner lieben Freundin Alina ein weiteres Projekt gestartet: Sweet Wedding Stuff, einen DIY-Hochzeitsblog, auf dem wir für angehende Brautpaare (hoffentlich) hilfreiche Tipps und Anregungen für eine kreative und unvergessliche Hochzeit vorstellen.

 

Genug der Worte. Und auch bildermäßig mache ich es dieses Mal kurz und schmerzlos: Macht Platz für eine kleine Auswahl von Bildern aus den letzten Monaten. Auf ein kreatives Jahr 2014 - möge es Kreativität, Begeisterungsfähigkeit und ein bisschen Beklopptheit auf uns alle regnen! :)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Woche Inselflucht

 

Ab in eine kurze Weihnachtspause - mit ein paar Bildern, die Anfang Dezember auf Sylt entstanden sind... Bis die Tage, feiert schön & habt es gemütlich! :)

mehr lesen 0 Kommentare

Strickset von WE ARE KNITTERS

WE ARE KNITTERS - das ist doch mal ein Statement. Um meine eigene Stricklernkurve weiter nach oben zu treiben, habe ich mir zum Geburtstag daher das Knit Kit für den "Nolita Sweater" von WE ARE KNITTERS gewünscht - und bekommen, yippieh! In dunkelblau. Nun ist das Set angekommen und es ist alles drin, was das Herz begehrt: 2 Holzstricknadeln mit einer Nadelstärke von 15mm, natürlich die Anleitung, eine Nähnadel und 1kg feinster peruanischer Schafswolle! Als kleines Highlight gibt's sogar noch das "proudly knitted by myself"-Etikett, das man stolz hinterher in den fertig gestrickten Pullover einnähen kann. Und überhaupt: das ganze Paket kommt so schön verpackt daher, dass es schon so richtig in den Fingern juckt und ich mich total aufs Loslegen freue... 

 

Der Nolita Sweater an sich ist ein Oversize-Strickpulli und die Anleitung dazu wird in einer Einheitsgröße geliefert. WE ARE KNITTERS empfiehlt, weitere Wollknäuel dazu zu bestellen, wenn das gewünschte Endergebnis größer als "M" ausfallen soll. Beim ersten Überfliegen sieht die Anleitung (Schwierigkeitsgrad "Intermediate") auch für immer-noch-Anfänger wie mich machbar aus. Jetzt bin ich gespannt! 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Cookies!

Backtag! Nach langer Zeit mal wieder. Zusätzlich zu den guten alten Butterplätzchen (dieses Jahr in Ankerform) habe ich mal wieder was von der Kalorienkönigin Bakerella.com ausprobiert: Whoopie Pies! Diese köstlich aussehenden fiesen Dinger standen schon länger auf meiner Liste - jetzt waren sie fällig... 

 

Für Ober- und Unterteil wird ein einfacher Schokokuchenteig gemacht und die Füllung ist eine Ovomaltine-Creme. Wer wissen möchte, wieviel Butter und Zucker genau in den Teilen steckt, der findet das Bakerella-Rezept hier im Original oder weiter unten in der grob übersetzten Variante.

 

Liebe Freunde und Kollegen, die schon probiert haben: lest das Rezept am besten gar nicht erst durch und ersetzt die wohlig-leckere Erinnerung an die Whoopies nicht durch ein schlechtes Gewissen :)

 

mehr lesen 0 Kommentare

It's a wrap everyone! Geschenke schön verpacken

Meiner Familie und meinen Freunden Geschenke zu machen finde ich einfach großartig. Am liebsten natürlich selbst gemachte. Aber wenn die Zeit mal wieder nicht reicht, dann sollten die Geschenke immerhin mit richtig schöner kreativer Verpackung daherkommen. 

 

Zum Glück gibt's da richtig einfache Wege und Mittel, die eure Geschenke ganz schnell gut aussehen lassen - auch für selbst ernannte Nicht-Bastler. Ich habe für euch eine kleine Auswahl zusammengestellt. Da habt ihr sie, die Qual der Wahl... :)

 

Bild: acreativehome
Bild: acreativehome
mehr lesen 0 Kommentare

New Knits on the Blog a.k.a. mein erster Strickpulli

 

Ich wünschte ja wirklich, ich könnte schneller stricken. Letztens in der S-Bahn saß mir eine ältere Frau gegenüber, die so schnell und vor allem ohne hinzusehen gestrickt hat, dass sie meinen Pullover wahrscheinlich an einem Abend locker fertig gemacht hätte. Davon bin ich allerdings weit entfernt - trotz Schnellstrickwolle und Nadeln in Stärke 9.0 habe ich einige Wochen gebraucht (von denen ich aber längst nicht jeden Abend daran gearbeitet habe, das nur mal zu meiner Verteidiung). Ich habe kein Muster gefunden, das mich für mein Erstlingswerk komplett glücklich gemacht hätte, weshalb ich selbst schätzen musste. Ein bisschen verschätzt hab ich mich dabei natürlich doch, aber ich bin letztendlich sehr glücklich mit meinem Zelt!

 

Eine ungefähre Anleitung gibt's weiter unten. Viel Spaß!

 

mehr lesen 1 Kommentare

Jetzt aber schnell: Adventskalender selber basteln!

Handmade Kultur - DIY-Adventskalender "Oh Deer"
Handmade Kultur - DIY-Adventskalender "Oh Deer"

Edited


Zugegeben, das Adventskalender-Puzzle ist nicht in fünf Minuten gemacht. Dafür sieht es aber besonders hübsch aus und hält für eine besondere Person 24 kleine Gutscheine, Hinweise auf Süßigkeiten-Verstecke oder eine Fortsetzungsgeschichte über 24 Teile bereit... :) Während ihr bastelt, könnt ihr euch ja überlegen, mit welchen Kleinigkeiten ihr eure Liebsten beglücken möchtet. Hier geht's zur Anleitung!


Wer weniger Zeit hat und trotzdem nicht auf das Basteln eines individuellen Adventskalenders verzichten möchte, dem kann ich folgende Tipps ans Herz legen, wo ihr tolle Freebies für schöne Kalender-Verpackungen finden könnt...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Vorschau

Da ich schon eine ganze Weile nichts selbst gemachtes mehr online gestellt habe, heute ein Bild als Mini-Vorschau. Demnächst gibt's dann endlich wieder richtige Neuigkeiten hier im Blog - aktuell stehen drei Artikel in der Warteschleife. Was für die Vorweihnachtszeit, eine neue Näh-Anleitung und mein erster Versuch einer Strickanleitung...

 

Bis dahin - frohes Schaffen!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Verschwinden nach Minden. Pittoreskes von der Weser

Ja, auch die kleineren Städtchen Deutschlands sind einen Wochenend-Besuch wert... 

mehr lesen 0 Kommentare

Doppelter Looping

Sonnenschein, 30°C, Meeresrauschen und... friedliches Stricknadelklappern. Warum nicht schon in der Sonne vorbereiten, was im heimatlichen Herbst dann sofort nach der Rückkehr aus dem Urlaub benötigt wird? So ungefähr dachte ich mir das auch und stellte auf der Sonnenterrasse unter anderem folgenden senfgelb-hellrosa gestreiften Doppel-Loop fertig.

 

Selbiger ist ganz einfach komplett rechts gestrickt und ziemlich unregelmäßig gestreift. Wieder zu Hause angekommen konnte ich ihn dann auch ohne Schweißausbrüche probetragen...

mehr lesen 3 Kommentare

Anleitung: Holzbett selber bauen

Mein altes Bett hat ausgediehnt. Vier Bücherstapel anstelle eines funktionierenden Mittelbalkens und vom Kinderzimmer-Charme des Bettgestells will ich lieber gar nicht erst sprechen. Seit Wochen (naja, eigentlich eher seit Monaten) bin ich auf der Suche nach einem neuen Bettgestell. Wie sich herausgestellt hat, ist das gar nicht so leicht, wenn man nicht unbedingt 1.500 Euro oder mehr ausgeben möchte. Vor kurzem habe ich eine tolle Anleitung bei 'the apprentice extrovert' gefunden, wie man sich relativ leicht ein eigenes Bett bauen kann. Das werde ich mir am Wochenende noch mal etwas länger durch den Kopf gehen lassen und mich schlau machen, wo ich das passende Holz für die Verkleidung bekommen könnte. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Briefumschlag-Clutch zum Nachmachen

How to make an envelope clutch

Sieben unterschiedlich gemusterte Stoffe sowie diverse Bänder und Knöpfe zur Auswahl und ein Auftrag: unter dem Motto 'Kleine Freude zum Verschenken' hat Tchibo zum Kreativ-Wettbewerb aufgerufen. Also muss etwas hübsches her, das man gerne verschenken würde - und das am besten auch noch gut nachzumachen ist. Ich habe mich dafür entschieden, eine sogenannte Briefumschlag-Clutch zu nähen: Zum einen wollte ich das schon länger einmal ausprobieren, aber mir fehlte noch der richtige Anlass und zum anderen sind diese kleinen Handtaschen schön vielseitig. Man kann sie mit dem einfachen Schnitt ganz leicht nachmachen, an seine favorisierte Größe anpassen und sie dank Stoff- und Mustermix jedesmal anders aussehen lassen!

 

mehr lesen 1 Kommentare

Neues Projekt: Sweet Wedding Stuff

 

Treffen sich eine Hochzeitsfotografin und eine Basteltante... Die Hochzeitsfotografin ist meine Freundin Alina und die Basteltante bin ich. Zusammen haben wir gerade ein neues Projekt gestartet: Sweet Wedding Stuff. Einen Blog rund ums Thema Hochzeit, mit Anregungen für Deko, Styling, Empfehlungen verschiedener Anbieter und so weiter. Wir hoffen, ganz bald viele Ideen für Heiratswillige liefern zu können und freuen uns natürlich über Feedback und Ideen, wen und was wir dort auch unbedingt vorstellen sollten. 

 

Ihr findet uns übrigens auch bei Facebook - vorbeischauen! :)

 

mehr lesen 0 Kommentare

DIY: Parka mit Lederärmeln

DIY: Camouflage-Parka mit Lederärmeln

Ich bin schon eine ganze Weile auf der Suche nach einem Parka oder einem dünneren Mantel mit (Kunst-)Lederärmeln, aber wie das leider oft mit festen Vorstellungen im Kopf ist: man findet nicht das richtige. Zwar sieht man diese Art von Jacken zurzeit sehr oft, aber entweder sind sie wahnsinnig teuer, treffen doch nicht zu 100% den Geschmack oder sind restlos ausverkauft. Also wenn man schon in den Läden nicht fündig wird, lohnt sich manchmal ein Blick in die eigene Garderobe. Oft gibt es ein paar Teile, die man nicht mehr so gerne anzieht, aber sie zur Altkleidersammlung zu bringen, hat man auch noch nicht übers Herz gebracht. Aus meinem Versuch, die perfekte Jacke mit Lederärmeln in einem Geschäft zu finden, wuchs also letztendlich der Gedanke, zwei bereits vorhandene Jacken zu kombinieren. Eine davon hatte ihre besten Tage definitiv bereits hinter sich und die andere hatte ich noch nie an. Und schon hat man mit ein bisschen Mut (oh Gott, wirklich jetzt die Ärmel abschneiden?! - zumindest war's in meinem Fall so...) und Frickelei ein tolles neues Stück, das man im Hamburger Frühling spazieren tragen kann. Viel Spaß und Erfolg beim Nachbasteln!

 

Alles, was man dafür braucht:

  • Zwei Jacken, eine davon aus (Kunst-)Leder (wenn nicht aus dem eigenen Bestand, dann z.B. günstig von eBay oder über den Kleiderkreisel). Im Optimalfall etwa in der gleichen Größe, da es sonst schwierig werden kann, die Ärmel richtig anzupassen. Falls ihr euch Jacken dafür kauft, achtet darauf, dass die Ärmel ungefähr gleich breit sind!
  • Nähmaschine und Ledernadeln
  • Ein bisschen Geduld und Mut, auch wirklich die Ärmel abzuschneiden!

 

mehr lesen 5 Kommentare

Ideen für Muddi ♥

Nächsten Sonntag ist Muttertag! Im Gegensatz zum Valentinstag, den ich aus voller Überzeugung boykottiere, weil er vom Kalender (jaja, und der Geschenke-Industrie) vorgeschrieben wird, finde ich, dass man sich zum Muttertag ruhig mal eine Kleinigkeit überlegen kann. Klar, Blumen gehen immer, aber noch was selbst gebasteltes obendrauf kann auf gar keinen Fall schaden und freut - so zumindest meine Erfahrung - das Mutterherz immer ganz besonders!

 

Man muss auch gar nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden, sondern darf sich ruhig inspirieren lassen. Meine Lieblingsquellen im Internet sind dafür mittlerweile Pinterest oder Tumblr. Hier gibt es unendlich viele DIY-Anregungen oder sogar Freebies zum Download, die man schnell und individuell in seine eigenen Ideen einfließen lassen oder umsetzen kann. Ein paar der Ideen habe ich im Folgenden zusammen gestellt. Vielleicht ist ja was für den einen oder anderen dabei!

 

Home Spa


Bild: smartschoolhouse.com
Bild: smartschoolhouse.com

Schon mal ein Body-Peeling selbst gemacht? Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht, und die meisten Zutaten hat man praktischerweise sogar schon zu Hause. Das Ganze füllt man in ein kleines Weckglas oder ein leeres Marmeladenglas und versieht es mit einem schönen selbst beschrifteten Etikett. Als Basis für ein selbst gemachtes Körperpeeling dienen wahlweise Meersalz oder Rohrzucker, Öl und natürliche Duftessenzen. Wie zum Beispiel in diesem Rezept von smartschoolhouse.com.

Passende Etiketten


Bild: kikicreates.blogspot.de
Bild: kikicreates.blogspot.de

Ob man nun für Mama Marmelade oder ein herrliches Home-Spa Produkt gemacht hat - ein schönes Etikett macht das Geschenk perfekt. Kostenlose Download-Sets für Geschenkanhänger und -aufkleber gibt es zum Beispiel hier:


mehr lesen 0 Kommentare

kidrobot & Winterfrust

Immer schön, wenn man beim Aufräumen Sachen wiederfindet, von denen man fast schon wieder vergessen hatte, dass sie noch irgendwo in der Wohnung herumfliegen. Heute ging es mir so mit Crusty, dem freundlichen Schneemann von kidrobot, der sich noch komplett verpackt hinter meiner Nähmaschine versteckt hatte. Gut, so richtig freundlich sieht er nicht aus - aber er guckt in etwa so wie ich mich zurzeit fühle, wenn ich an den ungemütlichen Winter-Endspurt denke. Der kann nämlich meiner Meinung nach gerne langsam aufhören und den etwas milderen Temperaturen Platz machen. Findet selbst der glückselige Schneemann: 

 

kidrobot. winter...? sucks
mehr lesen 0 Kommentare

Schnitzelkalender 2013

Schnitzelkalender? So sieht's aus. Nachdem ich vorletztes Jahr bereits für meine Freundin Nina so genannte 'Schnitzel-Postkarten' gebastelt habe, gab es kürzlich zu Weihnachten einen ganzen Kalender voller Schnitzel. Verrückt, was so ein (extra für Nina natürlich rein vegetarisches) Schnitzel das ganze Jahr über erleben kann... 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Woodkid. I Love You.

Ganz neu und optisch nicht weniger ansprechend als die Vorgänger: das neue Woodkid-Video 'I love you'. Also: Vollbild an und abspielen!

 

mehr lesen 0 Kommentare