Last Minute DIY-Weihnachtsgeschenke

 

Hilfe, es weihnachtet sehr! Um genau zu sein: Heute ist der 22. Dezember, also nur noch 2x schlafen bis Heiligabend! Wie immer sind wir alle völlig überrascht davon, dass die Feiertage schon so gut wie vor der Tür stehen. Wer sich nicht auf Weihnachtsmann, Christkind, Rudolf, Mama und andere Helferlein verlassen will und sogar noch ambitioniert ist, ein bisschen was selbst zu basteln, für den gibt’s heute ein paar Tipps für Last-Minute-DIY-Projekte, die überhaupt nicht nach Last-Minute-Projekten aussehen. Gut, oder? Also, der Countdown läuft, jetzt ist Hackengas angesagt. Und vor allem: keine Panik! 

 

 

Noch zwei Abende bis zur Bescherung


Idee: Pullover aufmotzen

 

Habt ihr schon mein neustes Projekt gesehen? Dabei habe ich einen schlichten Pullover mit einem kleinen Blumenmuster bestickt. Also: Einmal schnell zu Hasi und Mausi, einen schönen schlichten Basic-Pullover schnappen, nebenan im Bastelladen (falls ihr das nicht ohnehin schon zu Hause habt) noch ca. 4-5 Farben Stickgarn besorgen, und schon kann es losgehen.

 

Das braucht ihr für den DIY-Pullover

  • Einen schlichten Pullover, Stickgarn, eine schöne Vorlage -- in diesem Blog-Artikel gibt's die ausführliche Liste
  • Kostenpunkt: Stickgarn ca. 6-8 Euro plus Kosten des gewählten Pullovers (meiner hier ist von H&M)
  • Zeit: Etwa 6-8 Stunden, also gut auf zwei entspannte Netflix-Abende aufzuteilen

noch einen abend bis zur Bescherung!


Der Trick besteht darin, möglichst dicke Wolle zu benutzen, dann wird selbst bei weniger flinken Strickern noch ein sicheres Ding aus der selbst gemachten Mütze. Wenn ihr einen Abend Zeit habt, um noch ein DIY-Weihnachtsgeschenk auf die Beine zu stellen, wie wär’s dann also damit? Leckeren Tee machen, dicke Wolle und Stricknadeln raus, Netflix an und dann nix wie ran an diese ganz einfache kuschelige Bommelmütze. 

 

Das braucht ihr für eure selbst gestrickte Mütze:

  • 1, 2 oder 3 Knäuel super Chunky Wolle in Wunschfarben – je nachdem, ob ihr eine einfarbige Mütze stricken wollt, Umschlag und Bommel in einer Kontrastfarbe stricken oder sogar Umschlag, Bommel und Rest in jeweils unterschiedlichen Farben stricken möchtet. 
  • Schaut hier rein für die Anleitung 
  • Kostenpunkt: 7 Euro pro Knäuel
  • Zeitaufwand: etwa vier-sechs Stunden pro Mütze (je nachdem wie schnell ihr strickt)

 

Servier- ähh, Farbvorschlag
Servier- ähh, Farbvorschlag

Mehr DIY-Projekte für einen Abend


Upcycling Projekt aus alter Jeans

 

1) Mini Kosmetik-Taschen aus einer alten Jeans machen.

2) HOLLY Stirnband – für Medium- bis Schnellstricker an einem Abend gemacht.

3) Mini-Bag aus einer alten Jeans.

4) Hübsche Verpackungen für Pflanzen aus alten Gurkengläsern etc. Funktioniert nicht nur für Sukkulenten :)

 

Klickt auf die Bilder, um zu den Anleitungen zu gelangen.

 

im grunde Gar keine Zeit mehr


 

Jetzt wird es schon etwas kniffeliger – aber das hilft ja alles nix. Jetzt müssen eben doch die guten alten Gutscheine her. Wenn ihr Geschenke für andere DIY-Begeisterte sucht, gibt es zum Glück aber auch hier ein paar schöne Ideen. Die Giftcards von Wool and the Gang kommen zum Beispiel per Gutscheincode, den ihr selbst entweder direkt dem Empfänger weiterschicken könnt – oder ihr druckt ihn aus, schreibt ihn auf schöööne Geschenkkarten und macht noch ein bisschen Tamtam mit der Gutscheinverpackung. Tolle Ideen und Dinge zum Ausdrucken gibt’s auf meiner Lieblings-Papier-Seite minieco.uk – hier wird jeder verzweifelte Gutschein-Verpacker mit eigenem Drucker zu Hause bestimmt fündig. Zum Beispiel könnt ihr euch hier Inspiration für Verpackungsideen holen oder sogar Geschenkpapier ausdrucken, außerdem gibt es viele tolle weihnachtliche Papier-Bastelideen, die sich dank vieler Druckvorlagen auch noch schnell umsetzen lassen. Ein Highlight sind zum Beispiel die weihnachtlichen Popup-Pixel-Cards.

 

 

Neben dem klassischen Wool and the Gang Gutschein gibt es natürlich noch weitere Anbieter für DIY-Freunde, die Geschenkgutscheine anbieten. Wie wäre es denn mit einem Makerist-Gutschein? Dann kann sich der oder die Beschenkte einfach aussuchen, auf welchem Gebiet er oder sie demnächst noch was dazu lernen möchte. Egal, ob in Sachen Nähen, Stricken, Häkeln, Backen… Für jeden was dabei!

 

 

und jetzt: Frohe weihnachten!


 

 

Was auch immer es am Ende wird (und vielleicht ja auch gar nichts – man muss sich ja nicht zwangsläufig immer beschenken, nur weil das so gehört!!) – hoffentlich habt ihr viel Spaß beim Basteln und beim Verschenken und überhaupt beim Zusammensein mit euren Liebsten über die Feiertage. Habt es schön, entspannt und friedlich – und dann bis die Tage! :)